Skip to main content

Glossar

Unser Sicherheitsglossar ist Ihr umfassendes Nachschlagewerk, dass es Ihnen ermöglicht, die komplexe Sprache der Sicherheitstechnik zu entschlüsseln.

Notrufexperten-Glossar – Ihr Schlüssel zur Sicherheit.

Ob Sie ein Sicherheitssystem für Ihr Zuhause planen, in der Sicherheitsbranche arbeiten oder einfach nur Ihr Wissen erweitern möchten, unser Glossar bietet klare und präzise Definitionen zu einer Vielzahl von Begriffen und Konzepten. Von Alarmanlagen über Bewegungsmelder bis hin zu Notstromversorgung und Technologieintegration – hier finden Sie Erklärungen, die Ihnen helfen, die Welt der Sicherheitstechnik zu navigieren.

Unsere Glossareinträge sind sorgfältig recherchiert und verständlich formuliert, um selbst komplexe Themen leicht verständlich zu machen. Wir sind bestrebt, aktuelle und relevante Informationen bereitzustellen, damit Sie gut informierte Entscheidungen treffen können, wenn es um die Sicherheit Ihres Zuhauses oder Ihres Unternehmens geht.

Wir laden Sie ein, unser Sicherheitsglossar zu erkunden und von unserem Fachwissen zu profitieren. Wenn Sie spezielle Fragen haben oder weitere Informationen zu einem bestimmten Begriff benötigen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Ihre Sicherheit und Ihr Verständnis sind unsere Priorität.

Willkommen in der Welt des Sicherheitswissens – Ihr Schlüssel zur Sicherheit!


Eine Alarmanlage ist ein System, das entwickelt wurde, um unerwünschte Zugriffe, Eindringlinge oder andere Bedrohungen zu erkennen und Alarm auszulösen.

Ein vordefinierter Plan, der beschreibt, wie auf verschiedene Alarme reagiert wird. Dieser Plan kann Aktionen wie das Benachrichtigen der Polizei, des Sicherheitsdienstes oder des Eigentümers umfassen.

Bewegungsmelder sind Sensoren, die Bewegungen in einem bestimmten Bereich erfassen können und bei detektierten Bewegungen ein Alarmsignal auslösen.

Nutzt individuelle Merkmale wie Fingerabdrücke, Iris-Scans oder Gesichtserkennung zur Identifikation und Zugriffskontrolle.

Geschlossene Videokamerasysteme erfassen und überwachen Ereignisse in Echtzeit zur Abschreckung und Aufzeichnung von Vorfällen.

Ein Bedienfeld, über das die Alarmanlage scharf oder unscharf geschaltet wird.

Ein Codeschloss ist eine Sicherheitsvorrichtung, die durch die Eingabe eines korrekten Codes scharf oder unscharf geschaltet werden kann.

Die Alarmanlage leitet Alarme direkt an eine Überwachungsstelle oder das Mobiltelefon des Eigentümers weiter.

Diese Melder kombinieren Infrarot- und Mikrowellenerkennung, um Fehlalarme aufgrund von Umweltfaktoren zu minimieren.

Der Erschütterungsdetektor oder Erschütterungssensor erkennt Erschütterungen an Türen, Fenstern oder Wänden, die auf Einbruchsversuche hinweisen könnten.

Ein falscher Alarm, der durch Umweltfaktoren, Tiere oder technische Probleme ausgelöst werden kann.

Diese Kontakte melden, ob Fenster oder Türen geöffnet oder geschlossen sind und lösen einen Alarm aus, wenn unbefugte Zugriffe erfolgen.

Fernüberwachung ermöglicht es, die Alarmanlage aus der Ferne zu überwachen, oft über mobile Anwendungen oder Online-Plattformen.

Eine Funkalarmanlage nutzt drahtlose Kommunikation zwischen den verschiedenen Komponenten, um Informationen zu übertragen und Alarm auszulösen.

Rauchmelder, die drahtlos miteinander verbunden sind, um bei Rauchentwicklung in einem Raum Alarm in anderen Räumen auszulösen.

Glasbruchmelder erkennen den Klang von zerbrechendem Glas und lösen bei solchen Ereignissen einen Alarm aus.

Diese Melder analysieren den Klang von Glasbruch, um echte Bedrohungen von zufälligen Geräuschen zu unterscheiden.

Alarmanlagen nutzen AI zur Mustererkennung, um Alarme genauer zu identifizieren.

Ein vordefinierter Plan, der beschreibt, wie auf verschiedene Alarme reagiert wird. Dieser Plan kann Aktionen wie das Benachrichtigen der Polizei, des Sicherheitsdienstes oder des Eigentümers umfassen.

Eigentümer erhalten Alarmbenachrichtigungen auf ihren Smartphones, egal wo sie sich befinden.

Die Notruf- und Serviceleitstelle ist eine spezialisierte Einrichtung, die Alarme von Alarmanlagen empfängt, überwacht und darauf reagiert, oft durch das Senden von Sicherheitspersonal oder die Benachrichtigung von Eigentümern.

Apps ermöglichen es Nutzern, Alarme auszulösen und Hilfe anzufordern, indem sie auf ihrem Smartphone einen Notruf absetzen.

Ein Backup-System, das die Alarmanlage während Stromausfällen am Laufen hält.

Ein diskreter Schalter, der bei Aktivierung sofort einen Alarm auslöst und Sicherheitspersonal benachrichtigt.

Diese Sensoren erkennen Wärmebewegungen im Raum und lösen einen Alarm aus, wenn unautorisierte Bewegungen erkannt werden.

Rauchmelder sind Sensoren, die auf Rauchpartikel reagieren und Alarm auslösen, wenn sie Anzeichen von Rauchentwicklung erkennen.

Die Verwendung von mehreren Kommunikationswegen oder Überwachungsstellen, um sicherzustellen, dass Alarmmeldungen auch dann empfangen werden, wenn eine Verbindung ausfällt oder gestört ist.

Regelmäßige Anrufe der Überwachungsstelle bei der geschützten Immobilie, um sicherzustellen, dass alles in Ordnung ist und die Alarmanlage ordnungsgemäß funktioniert.

Ein Sensor, der erkennt, wenn jemand versucht, die Alarmanlage physisch zu manipulieren.

Helle Beleuchtung in sicherheitskritischen Bereichen, um Eindringlinge abzuschrecken und Überwachung zu erleichtern.

Ein Sicherheitssystem für das Haus ist ein integriertes Netzwerk von Sicherheitsvorrichtungen und Technologien, das entwickelt wurde, um das Wohnumfeld vor unerwünschten Zugriffen, Einbrüchen, Bränden und anderen Bedrohungen zu schützen. Diese Systeme können eine Vielzahl von Komponenten und Funktionen umfassen, darunter: Alarmanlagen, Überwachungskameras, Zutrittskontrollsysteme, Rauch- und Kohlenmonoxidmelder, Fernüberwachung, Notstromversorgung, Notrufdienste.

Die Sicherheitszentrale ist das Kernstück der Alarmanlage, in der alle Informationen zusammenlaufen und von der aus Aktionen wie das Auslösen von Alarmen gesteuert werden können.

Eine Sirene ist ein lautes akustisches Signal, das ausgelöst wird, um Eindringlinge abzuschrecken und andere Personen auf einen Alarmzustand aufmerksam zu machen

Dies bezieht sich auf die Fähigkeit, die Alarmanlage in ein intelligentes Heimautomatisierungssystem zu integrieren, um Alarme und Zustände über Smartphones, Tablets oder andere vernetzte Geräte zu überwachen und zu steuern.

Die Alarmanlage kann voraufgezeichnete oder live gesprochene Warnungen abgeben, um Eindringlinge abzuschrecken.

Diese bezieht sich auf die Übertragung von Alarmmeldungen von der Alarmanlage an eine zentrale Überwachungsstelle über technische Kommunikationsmittel wie Telefonleitungen, Internet oder Mobilfunknetzwerke.

Im Falle eines Alarms kontaktiert die Überwachungsstelle den Eigentümer oder eine vorher festgelegte Kontaktperson telefonisch, um den Vorfall zu bestätigen und die erforderlichen Maßnahmen einzuleiten.

Der Übertragungsweg bezieht sich auf die Art und Weise, wie Alarminformationen von der Alarmanlage an eine Überwachungsstelle oder den Eigentümer gesendet werden, z.B. über Telefonleitungen, Funknetzwerke oder das Internet.

Ein anerkanntes Zertifizierungsverfahren für Alarmaufschaltungen, das die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Übertragung von Alarmmeldungen gewährleistet.

Die Überwachungsstelle erhält Live-Videostreams aus dem betroffenen Bereich, um die Alarmursache zu überprüfen.

Alarmanlagen können in verschiedene Zonen unterteilt werden, um unterschiedliche Bereiche eines Gebäudes separat zu überwachen und zu alarmieren.

Diese Systeme regeln den Zugang zu bestimmten Bereichen durch die Verwendung von Schlüsselkarten, PIN-Codes oder biometrischen Daten.

Alarmerrichter

weitere Beiträge

Prozessablauf Alarmaufschaltung
CCTV-Überwachung: Der neue und umfassende Ratgeber
Einbruchschutz – Tipp 2: Beleuchtung strategisch einsetzen & Grundstück sicher gestalten
Einbruchschutz – Tipp 1: Mechanische Sicherungen
Notruf- und Serviceleitstelle – 9 Fakten die man wissen muss.
Sicherheit im Winter: 10 effektive Strategien gegen Einbrüche
Funk-Alarmanlagen: Funktionsweisen, Komponenten und Vor- und Nachteile
Alarmaufschaltung: Ein unverzichtbares Element für die Sicherheit Ihres Zuhauses
PIR Bewegungsmelder – Die 4 wichtigsten Fragen kurz & knapp
Alarmanlagen fürs Haus: Konzeption, Installation und Betrieb

Finden Sie Ihren Alarmerrichter
in Ihrer Nähe.

Lassen Sie sich von unabhängigen Facherrichter für Sicherheitstechnik beraten. Überlassen Sie beim Thema Sicherheit Ihrer 4 Wände oder den Schutz Ihres Unternehmens nichts dem Zufall. Bleiben Sie unabhängig bei der Wahl Ihres Alarm-Systems.

Sie sind Facherrichter für Sicherheitstechnik?
Werden Sie Teil unseres Fachnetzwerkes.